Afterwork Gebäudetechnik

Hygiene in Trinkwasserinstallationen: SIA Norm 385/1 und SVGW Richtlinie W3

Afterwork Gebäudetechnik: Normen und Richtlinien bei Warmwasserinstallationen

 

Mit der Revision des Lebensmittelgesetzes, sowie der Einführung der Trink-, Bade- und Duschwasser-Verordnung (TBDV) im Mai 2017, rückt die Trinkwasserqualität in Schweizer Gebäuden zunehmend in den Fokus. 

Auf gegenwärtige Trends wie verdichtetes Bauen, verbesserte Dämmung von Gebäuden und Versorgungsschächten, ein verändertes Nutzerverhalten, Energie- und Wassereinsparungen in Kombination mit einer Zunahme der Pflege im häuslichen Umfeld, muss frühzeitig reagiert werden.

Um diesen Trends zu begegnen, ist es zwingend erforderlich, den aktuellen Wissensstand zu Punkten wie Trinkwassermikrobiologie, Normen- und Richtlinienwesen um einem optimalen Anlagenbetrieb in die Praxis zu transferieren. Prof. Reto von Euw, Dozent am Institut für Gebäudetechnik und Energie der Hochschule Luzern, klärt Sie anlässlich unserer Afterwork-Info auf.

 

Kostenlos anmelden

Die Afterwork-Veranstaltung im Überblick

  • Referent
  • Organisatorisches
  • Referent: Prof. Reto von Euw
    Dozent am Institut für Gebäudetechnik und Energie der Hochschule Luzern

    Praxistätigkeit
    Seit 2016 ECn Holding AG in Bern, Verwaltungsrat
    Seit 2010 Dozent, HSLU T&A und MAS Leiter EN Bau
    2007 - 2008 Projektleiter HK&T in Zug
    2004 - 2006 PL Reuss Engineering, Gisikon
    2003 - 2007 nebenamtlicher Dozent, HSLU T&A
    2001 - 2006 nebenamtlicher Berufsschullehrer, BBZ
    2001 - 2003 Wiss. Mitarbeiter, HSLU T&A

    Verbandstätigkeiten
    Seit 2000 SWKI, Schweizerischer Verein von Gebäudetechnik-Ingenieuren
    Seit 2010 SIA 385, Kommissionsmitglied

  • Organisatorisches:

    Preis: Kostenlos

    Wo: Schlosstalstrasse 95 - 139, 8408 Winterthur

    Datum: Dienstag, 22. September 2020

    Wann: 18.30 – 20.00 Uhr